Kokosöl Haare – tolle Pflegetipps für den Kopf

Viele Menschen leiden unter trockenen und strapazierten Haaren. Die Gründe hierfür sind vielfältig und reichen von falscher Haarpflege über eine mangelhafte Ernährung, Stress und zu wenig Schlaf bis hin zu eingenommenen Medikamenten oder Erkrankungen. Doch ganz gleich, was der Auslöser ist, es ist sehr einfach, den Haaren mit Kokosöl eine Menge Gutes zu tun. Es gehört zu den besten Mitteln, um trockene und strapazierte Haare zu revitalisieren, ihnen mehr Frische und Glanz zu verleihen und es soll sogar in der Lage sein, Haarausfall zu verringern und im besten Fall rückgängig zu machen.

Kokosöl gegen trockene Haare

Kokosöl gehört zu den natürlichsten Pflegeprodukten für das Haar. Es enthält keine schädlichen Stoffe wie Silikone oder Alkohol. Die Laurinsäure ist eine der wichtigsten Fettsäuren des Kokosöls. Sie trägt zur Stärkung der Haare bei. Daneben sind auch die wertvollen Vitamine und Mineralien eine Wohltat. Vor allem trockene Haare können durch Kokosöl Feuchtigkeit erhalten und gekräftigt werden, an Fülle gewinnen und in neuem Glanz erstrahlen. Die mittelkettigen Fettsäuren, die im Kokosöl enthalten sind, sorgen dafür, dass es von den Haaren schneller in die Kopfhaut gelangt, damit sie von der Wurzel her ausgiebig gestärkt werden und gesund wachsen können.

Kokosöl gegen Spliss und brüchige Haare

Trockne Haare werden oft durch Spliss begleitet. Auch hier kann das Kokosöl Abhilfe schaffen. Die enthaltenen Vitamine kräftigen die Haarspitzen, um eine Aufspaltung zu verhindern. Das Kokosöl stärkt die Haare dank der wertvollen Inhaltsstoffe, wodurch sie die verschiedensten Umwelteinflüsse besser abwehren können. Es fördert bei einer regelmäßigen Anwendung die Reparatur von brüchigen Haaren und kann ihnen zu neuer Gesundheit verhelfen.

Kokosöl gegen Schuppen und Haarausfall

Das Kokosöl soll auch die Bildung von Schuppen verringern. Die Ursache sind häufig Pilze, die durch das Öl, noch bevor sie sich entfalten können, bekämpft werden. Hierfür sollte mit den Fingerspitzen etwas Kokosöl auf der Kopfhaut aufgetragen und einmassiert werden. Auf diese Weise wird die natürliche Schutzschicht gestärkt, damit die Kopfhaut der natürlichen Schutzfunktion nachkommen kann. Daneben spielt bei Schuppen auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Sie sollte reich an Vitalstoffen und basisch sein. Auch bei Haarausfall kann das Kokosöl dank der enthaltenen Laurinsäure hilfreich sein. Hierfür wird es regelmäßig sowie vor dem Waschen der Haare in die Kopfhaut einmassiert.

Wie kann Kokosöl für die Haare angewendet werden?

wwwkokosoelede-kokosoel-anjou-naturbelassen-kaltgepresst-und-nativ-fuer-haare-haut-gesundheit-pflege-kueche-backen-mit-usda-zertifikat-325mlDas wertvolle Öl kann sowohl im nassem als auch trockenem Haar angewendet werden. Wer trockene Haare hat, sollte das Kokosöl regelmäßig in der Form einer Kur in die Haare einbringen. Sie erhalten dadurch Feuchtigkeit, was ebenso für die Wurzeln gilt, einen seidigen Glanz und werden geschmeidig.

Auch die unvorteilhaften Inhaltsstoffe von vielen Produkten können den Haaren nichts anhaben, wenn sie regelmäßig mit dem Kokosöl behandelt werden. Die Kur sollte am besten einmal in der Woche über Nacht aufgetragen werden. Die Haare können in ein Handtuch gewickelt werden. Am nächsten Morgen wird das Öl dann mit einem milden Shampoo ausgespült. Es ist wichtig, ein hochwertiges Kokosöl zu verwenden, damit alle ursprünglichen Inhaltsstoffe enthalten sind und das Öl die optimale Wirkung entfalten kann.

Fazit

Die Haare sind besonders sensibel und reagieren auf viele Faktoren wie UV-Strahlung, bedenkliche Inhaltsstoffe in Haarprodukten, chemische Färbemittel und vieles mehr sehr empfindlich. In der Folge können sie austrocknen, stumpf und brüchig werden. Kokosöl ist ein wunderbares natürliches Mittel, das Abhilfe schaffen und die Haare kräftigen kann. Die Handhabung ist einfach: Es kann bei jeder Wäsche etwas Kokosöl in die Haare und Kopfhaut einmassiert werden, um Trockenheit, Spliss und Schuppen zu beseitigen. Einmal wöchentlich empfiehlt sich eine Haarkur, die über Nacht aufgetragen wird. Kokosöl soll sogar gegen Haarausfall helfen und eine viel stärkere Wirkung besitzen als die meisten kosmetischen oder medizinischen Anwendungen.

5 Kommentare zum Thema: Kokosöl Haare – tolle Pflegetipps für den Kopf

  1. Pingback:

  2. Pingback:

  3. Pingback:

  4. Pingback:

  5. Pingback:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.