Mit Kokosöl abnehmen geht leichter als gedacht!

Die Anwendungsmöglichkeiten von Kokosöl ist enorm. Wissenschaftliche Studien zeigen angeblich, dass die Verwendung von Kokosöl eine positive Einwirkung auf den menschlichen Körper erwirken kann. Gerade bei der Ernährung und bei Diäten unterstützt Kokosöl beim Abnehmen. Dabei handelt es sich aber nicht um Blitz-Diäten oder andere oft erfolglose Diätprogramme. Somit ist beim Abnehmen mit Kokosöl auch kein Jojo-Effekt zu erwarten.

Aber was genau hilft beim Abnehmen?

Richtige Hilfe kann man bei der Gewichtsreduzierung von Kokosöl nicht erwarten. Wichtiger ist, auf eine gesündere Ernährung zu achten. Und bei unserer täglichen Ernährung stossen wir immer wieder auf die Frage nach gesättigten und ungesättigten Fettsäuren. Kokosöl besteht zu mehr als 50% aus mittelkettigen Fettsäuren. Je nach Qualität des Kokosöls sind dies hier die drei Wichtigsten:

  • Laurinsäure: ca 50 % Anteil
  • Caprinsäure: ca. 9 % Anteil
  • Caprylsäure: ca. 8 % Anteil

Und genau aus diesen Bestandteilen zieht unser Körper das, was er braucht. Jedoch sollte man dabei beachten, dass die mittelkernigen Fettsäuren (auch MCT’s genannt) jetzt nicht DAS Abnehmwunder sind!

Zitat: „Ersetzt man am Tag 50 Gramm langkettige Fette gegen MCTs, bringt das eine Einsparung von 50 Kilokalorien. Beachtet man zusätzlich die größere thermogene Wirkung der MCTs und berechnet sie großzügig mit ein, kommt man auf etwa 80 Kilokalorien täglich. Eine Aufnahme von deutlich mehr als 50 Gramm MCTs ist nicht realistisch. Denn zum einen ist generell eine fettarme Kost zu empfehlen. “ (Quelle: https://www.ugb.de/lebensmittel-im-test/mct-fette-oele-margarine/)

Jedoch werden diese MCT’s vom Körper leicht verdaut und sind wasserlöslich. Sie werden im Blutkreislauf zur Leber transportiert und nicht in den Fettdepots des Körpers gelagert. Ersetzt man also sein normales Öl zum Braten und Kochen durch Kokosöl, tut man seinem Körper schon einen großen Gefallen.

Einsatz im Kampf gegen Viren

Hilfe von Innnen: Kokosöl hat natürlich auch gesättigte Fettsäuren wie die Muttermilch. Dadurch wird das Immunsystem des Kleinkindes beim Stillen gestärkt. Hinzu kommen die positiven antiviralen Wirkungen der Copra. Die gepressten Teile des Kokosfleisches haben einen heilenden Effekt bei Magen-Darm Problemen oder Zahlproblemen wie Karies. Im Zuge dessen verbessert Ölziehen mit Kokosöl die komplette Mundflora und hellt die Zähne auf.kokosoel zum abnehmen auf toast

Hilfe von Aussen: Hautpflege ist eine natürliche Eigenschaft von Kokosöl. Hochwertiges Kokosöl ist ein erstklassiger und nachhaltiger Feuchtigkeitsspender ohne die Zusatzstoffe, die bei der Herstellung von chemischen Pflegestoffen entstehen. Bio-Kokosöl macht die Haut nachweislich elastischer, weicher und zarter. Die entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Wirkung stärkt die natürliche Hautbarriere und stellt den körpereigenen Hautschutzfilm wieder her. Infektiöse Haut wie beispielsweise virale Ekzeme und Warzen kann man erfolgreich damit heilen und beseitigen.

Eine gesunde Ernährung

Wir wissen bereits, dass es reich an diversen Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Antioxidantien ist, daher stellt es ein äußerst hochwertiges Nahrungsmittel dar. Das Öl kann sowohl in naturbelassener Form in der Küche verwendet werden, zum Beispiel zum Backen, Kochen und Braten von Speisen aller Art, es lässt sich aber auch fast allen Lebensmitteln zumischen. Insbesondere als Ersatz für billige und wenig nahrhafte Öle wie etwa Palmöl oder auch andere Pflanzenöle bietet sich das Öl ebenso an.

Auch pur genossen entfaltet es seine wohltuende Wirkung für den gesamten menschlichen Organismus. Dafür empfiehlt es sich, an jedem Tag mindestens ein- bis zwei Esslöffel zu sich zu nehmen. Es kann in fester Form gegessen, aber auch leicht angewärmt getrunken werden, außerdem lässt es sich Süßspeisen und Gerichten aller Art wunderbar beimischen. Wenn Sie sich noch heute Kokosöl kaufen, probieren Sie es einfach einmal aus. Sie werden positiv von der Wirkung und vom Geschmack überrascht sein.

Dosierung bei der Verwendung

Eine genaue Dosierung beim Verzehr von Kokosöl gibt es nicht. Gut ist, was Sie selbst gut vertragen. Bei testweisen Studien wurde den Probanden täglich bis zu 40 Gramm Kokosöl zugeführt. Die Ergebnisse waren jedoch zu unterschiedlich, als dass man eine exakte Dosierung nennen könnte. Beginnen Sie mit einem Teelöffel am Morgen und schauen Sie, wie es sich über einen Zeitraum von 1-2 Wochen auswirkt. Mehr ist hier nicht immer besser, sondern eine langsame Steigerung ist ratsam.

Wie soll ich Kokosöl zu mir nehmen?

Die einfachste Zuführung in den Körper ist das Trinken. Mischen Sie sich einen Teelöffel in den Kaffee oder Tee. Wer das nicht möchte, ersetzt sein Rapsöl oder Sonnenblumenöl bei der Zubereitung von Essen einfach durch Kokosöl mit einem hohen Anteil an Laurinsäure. Diejenigen, die Kokosöl gerne pur zu sich nehmen, schmieren es sich als Butter- oder Magarineersatz auf ihr Frückstücksbrot oder Toast.  Empfehlen können wie Ihnen hier das Kokosöl von Dr. Goerg.

Zitat: „Das Premium Bio-Kokosöl und die weiteren Premium Bio-Kokosnussprodukte von Dr. Goerg werden in Hallen gelagert, die europaweit zu den modernsten ihrer Art gehören. In diesen temperaturgeschützten, hervorragend isolierten Lagerhallen herrschen Temperaturen, welche die Haltbarkeit und die Qualität der Premium Bio-Kokosnussprodukte positiv beeinflussen und sichern. Um die Standards der Lagerung hochzuhalten und für unsere Kunde transparent zu machen, ist unsere Produktion nach dem IFS, dem International Food Standard, zertifiziert. Das ist der höchste Hygiene-Standard in der Lebensmittelbranche. So sorgen externe Kontrolleure regelmäßig für die Überwachung und Einhaltung dieser Standards – auch in den Lagerstätten.“

7 Antworten auf „Mit Kokosöl abnehmen geht leichter als gedacht!“

  1. Richtig guter Artikel und es ist schön was die Natur so bietet. Viele Beschwerden werden durch die regelmäßige Einnahme von Kokosöl weniger und auch die Zähne werden heller wenn damit putzt. Wer damit kochen möchte kann das auch tun, gibt guten Geschmack 🙂

  2. Nicht nur mit Chemie oder nur Hungern kann man abnehmen.
    Sondern man kann auch wunderbare Sachen wie Kokosöl zu sich nehmen, um abzunehmen.
    Schöner Artikel
    Gruß Artur

  3. Top Artikel, vielen Dank für die Info. Viele Dinge davon waren mir total unbekannt und man lernt immer wieder dazu. Weiter so – tolle Seite. Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.